Bundesautobahn A1 Zwischen Osnabrück und bremen bauabschnitt as lohne/dinklage - as vechta, deutschland

Die A 1 ist eine der wichtigsten und höchstbeanspruchten Straßenverbindungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die so genannte „Hansalinie“, führt von Oldenburg bis nach Saarbrücken und dient der Anbindung des Ruhrgebietes an die norddeutschen Seehäfen Bremen, Hamburg und Lübeck, sowie zur Abwicklung des touristischen Verkehrs zur Nord- und Ostsee.
NYNAS BITUMENNYNAS ENDURA Z2 / NYPOL RX 25/2
  • SITE TYPE Autobahn
  • PRODUCT Nynas Endura & Nypol


Nynas Endura Z2 ist ein Produkt aus der Gruppe höher polymermodifizierter Premium-Straßenbaubindemittel für Heißmischgutanwendungen. Es besitzt eine exzellente Verarbeitbarkeit und wurde speziell entwickelt, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Standfestigkeit und Flexibilität anzubieten. Das Bindemittel Nypol RX 25/2 ist ein speziell konzipiertes polymermodifiziertes Bitumen für die Anwendung in Asphalt unter Zugabe von mindestens 20% Asphaltgranulat und wird in Übereinstimmung mit den Nynas Spezifikationen hergestellt.

Ausgangssituation

Die A 1 ist eine der wichtigsten und höchstbeanspruchten Straßenverbindungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die so genannte „Hansalinie“, führt von Oldenburg bis nach Saarbrücken und dient der Anbindung des Ruhrgebietes an die norddeutschen Seehäfen Bremen, Hamburg und Lübeck, sowie zur Abwicklung des touristischen Verkehrs zur Nord- und Ostsee. Zur Zeit liegt die tägliche Verkehrsbelastung bei bis zu 68.000 Kfz/24h. Hierbei liegt der SV-Anteil tagsüber bei ca. 20 % und nachts sogar bei ca. 50 %. Aufgrund dieser Tatsachen hat sich die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Osnabrück entschlossen, die A 1 zwischen Osnabrück und Bremen sechsstreifig auszubauen. Nachdem im Jahre 2008 die Fahrtrichtung Bremen bereits ausgebaut wurde, folgt nun im Jahre 2009 die Fahrtrichtung Dortmund. Näher betrachtet wird hier der Teilabschnitt zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Vechta.

Lösungskonzept

Für die Asphaltbinderschicht wird ein Nypol RX 25/2 (ehemals Nynas Nypol 25 REC2) verwendet, welches ein speziell konzipiertes polymermodifiziertes Bitumen ist und in diesem Fall eine Zugabe von mindestens 20% Asphaltgranulat zulässt.

Die Splittmastix-Asphaltdeckschicht wird mit Nynas Endura Z2 (ehemals Nypol 25 HR) versehen. Dieses Bindemittel ist ein Produkt aus der Gruppe höher polymermodifizierter Premium- Straßenbaubindemittel für Heißmischgutanwendungen. Es besitzt eine exzellente Verarbeitbarkeit und wurde speziell entwickelt, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Standfestigkeit und Flexibilität anzubieten. Nynas Endura Z2 ist geeignet für den Einsatz in Asphaltschichten mit besonders hohen statischen und dynamischen Belastungen.

Details

Die Strecke zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Vechta beträgt ca. 9 km und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 141.000 m² pro Fahrtrichtung. Die derzeitige Querschnittsbreite der A1 beträgt einschließlich der Bankette und des Mittelstreifens 30 m. Der Ausbau wird mit dem Regelquerschnitt RQ 35,5 durchgeführt. Die Fahrbahnbreite einschließlich Seitenstreifen beträgt 14,50 m. Des weiteren fallen zwei Anschlussstellen sowie Parkplätze mit WC (PWC) in diesen Bauabschnitt.

Der Aufbau stellt sich wie folgt dar: Auf dem anstehenden Boden wird eine 50 cm dicke, hydraulisch gebundene Bodenverfestigung hergestellt. Das Asphaltpaket (Asphaltdeck, -binder, -tragschicht) hat eine Gesamtdicke von 24 cm.

  • 12 cm Asphalttragschicht AC 32 T S
  • 8 cm Asphaltbinderschicht AC 22 B S mit Nypol 25 RX/2 und 20% Asphaltgranulat
  • 4 cm Asphaltdeckschicht SMA 11 S mit Nynas Endura Z2

Für den ersten Bauabschnitt im Jahre 2008 kam das Heiß-auf-Heiß-Verfahren zur Ausführung, bei dem zwei hintereinander fahrende Fertiger eingesetzt wurden, die auf der Gesamtbreite von 14,50 m den Asphalt einbauten.

Eingesetzte bindemittel

Nynas Endura Z2 (ehemals Nynas Nypol 25HR)

Nynas Endura Z2 ist ein hochpolymermodifiziertes Bitumen, welches zusätzlich ein viskositätsveränderndes Additiv enthält. Dieses Additiv erniedrigt die Viskosität des relativ harten Bitumens (Penetration von 25 mm/10), bei Herstell- und Einbautemperaturen von 150 - 165°C und ermöglicht somit eine gute Verarbeitungs- und Verdichtungsfähigkeit des Asphalts. Bei Gebrauchstemperatur jedoch wirkt das Additiv zusätzlich zu den eingesetzten Polymeren versteifend und ermöglicht so eine Verbesserung der Verformungsbeständigkeit des Asphalts. Selbst unter verschärften Prüfbedingungen zeigen Asphalte mit Nynas Endura Z2 im Spurbildungstest (Stahlrad, Wasserbad 60 °C) außergewöhnlich gute Ergebnisse. Typische Einsatzbereiche für Nynas Endura Z2 sind hoch beanspruchte Industrieflächen, wie z.B. Hafenumschlagsanlagen, Containerstellflächen, oder auch Verkehrsflächen mit hohen ruhenden Lasten wie LKW-Parkplätze und Busbahnhöfe.

Nypol RX 25/2 (ehemals Nynas Nypol 25REC2)

Das Bindemittel Nypol RX 25/2 ist ein speziell konzipiertes polymermodifiziertes Bitumen mit verjüngenden Eigenschaften für die Anwendung in Heißmischgut unter Zugabe von mindestens 20% Asphaltgranulat und wird in Übereinstimmung mit den Nynas Spezifikationen hergestellt.

Gesammelte erfahrungen

Diese speziell konzipierten Bitumensorten verbessern die Verarbeitbarkeit und zeigen ihre Vielseitigkeit beim Einsatz in unterschiedlichen Anwendungsgebieten sei es nun bei großen Baumaßnahmen wie bspw. Containerterminals oder aber bei kleineren Baumaßnahmen wie Bushaltebuchten. Aber auch für Baustellen, die Nachts durchgeführt werden müssen, haben sich diese Bindemittel bestens bewährt.

Für eine erfolgreiche Anwendung im Bereich von Autobahnen, ist die Spanne der Verarbeitbarkeit maßgebend, um auf unvorhersehbare Ereignisse besser reagieren zu können - speziell beim Einbau und Verdichtung der Asphaltschichten. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es von Nöten, dass die Bindemittel eine ’verzeihende’ Eigenschaft besitzen und dennoch eine hervorragende Performance aufweisen.

Deshalb wurde bei dieser Baumaßnahme auf der A1 in den Jahren 2008 und 2009 die Performance unserer Bindemittel immer weiterentwickelt.

Spitzentechnologie und dauerhaftigkeit

Mit dem Einsatz von hoch entwickelten Asphaltmaterialien können dauerhafte und fortschrittliche Autobahnen gebaut werden. Mit der Baumaßnahme auf der A1 wird gezeigt, dass mit der Asphaltbauweise die Wettbewerbsfähigkeit zu alternativen Baustoffen keine Probleme darstellt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand und sind schon lange bekannt: kurze Bauzeit und somit geringer Eingriff in den fließenden Verkehr. Eine Autobahn, gebaut mit qualitativ hochwertigen Bindemitteln, garantiert höchste Leistungsfähigkeit und Dauerhaftigkeit unter schwersten Beanspruchungen - und das Jahrzehnte lang.

Laden Sie diese Information wie Nynas Endura Z2 / Nypol RX 25/2 verwendet wurde für das Bundesautobahn A1 Zwischen Osnabrück und bremen bauabschnitt as lohne/dinklage - as vechta, Deutschland, Projectpdf.

BAUMASSNAHME Bundesautobahn A1 Zwischen Osnabrück und Bremen Bauabschnitt as Lohne/Dinklage - As Vechta, Deutschland

AUFTRAGGEBER Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Osnabrück

AUFTRAGNEHMER Fahrtrichtung Nord: Beton- und Monierbau Innsbruck GmbH – Niederlassung West, Werne Fahrtrichtung Süd: ARGE Dieckmann, Dahlmann, Oevermann

ASPHALTHERSTELLER AMO - Asphalt Mischwerke Osnabrück GmbH & Co. KG – Osnabrück

BAUZEIT Juni bis Dezember 2008 sowie Juni bis Dezember 2009

Kontakte

Jentzsch, Mario

Sales Manager Western Europe

Phone: +32-2-709-68-35

Mobile: +49-173-8611224

Mail: mario.jentzsch@nynas.com

Driske, Lars

Technical Sales Manager Western Europe

Phone: +32-2-709-68-35

Mobile: +49-172-9700367

Mail: lars.driske@nynas.com