Hohe Qualität bei niedriger Temperatur

Die Materialwahl für den Belag beeinflusst nicht nur die Lebensdauer einer Straße, sondern auch die Umwelt. Auch die Verarbeitungstemperatur der Asphaltmischung spielt eine Rolle.

Die schwedischen Strassenbauämter steigern bei Instandhaltungsarbeiten allmählich den Anteil von Warmmix- bzw. Niedrigtemperaturasphalt (NTA), um den nationalen Klimavorgaben für reduzierte Treibhausgas-Emissionen gerecht zu werden. Das Ziel für 2017 war, 20 % der geplanten Projekte, die sonst mit Heißasphalt realisiert worden wären, mit NTA zu bewerkstelligen.

Projektingenieur Carl Magnusson vom Zentralamt für das Verkehrswesen erklärt, dass Dalarna in Mittelschweden zu den Regionen gehört, die die größten Fortschritte erzielt haben.

„Derzeit kommt bei 90 % der typischen Heißasphaltprojekte in Dalarna NTA zur Anwendung“, erklärt er. „Das bedeutet eine Temperaturabsenkung von etwa 30 Grad gegenüber konventionellem Heißmischgut.“

Eines der Projekte mit NTA, das im Herbst dieses Jahres abgeschlossen wurde, ist eine 31 km lange Teilstrecke der E45 zwischen Johannisholm und Mora. Die durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke beträgt etwa 2.000 Fahrzeuge mit einem relativ hohen Anteil an Schwerlastverkehr.

Nachhaltige Wertschöpfung
ReSolution erleichtert Kunden von Nynas das Finden von Produkten und Lösungen, mit denen sie ihre eigene Performance nachhaltiger machen und die Wertschöpfung verbessern können. Mit unseren Produkten können unsere Kunden die Verarbeitungstemperatur senken, die Langlebigkeit erhöhen und/ oder Recyclingmaterial nutzen.

  

„Da auf diesem Abschnitt relativ starke Spurrinnenbildung vorhanden war, haben wir in zwei Stufen saniert. Zunächst führten wir überall Reparaturen durch, um eine ebene Oberfläche zu schaffen. Anschließend brachten wir eine komplette Asphaltbetondecke auf“, berichtet Mika Helin, Betriebsleiter beim Straßenbauer Lemminkäinen.

Der Verbrauch lag bei rund 90 kg Asphaltmix pro Quadratmeter, was einer Schichtstärke von 40 mm entspricht. Dank Verwendung von Nytherm 125, einem Bindemittel für NTA-Anwendungen, wurden die Asphalteigenschaften trotz niedrigerer Misch- und Walztemperaturen nicht beeinträchtigt.

„Um die Qualität zu gewährleisten, führten wir vor und während der Asphaltarbeiten Labortests durch“, berichtet Mika Helin. „So konnten wir bestätigen, dass auch bei abgesenkten Temperaturen keine merklichen Abweichungen in der Qualität auftraten. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Asphaltieren keine Dämpfe austreten.“

Die Verkehrsbehörde plant in den nächsten zwei Jahren eine Oberflächenbehandlung auf diesem Abschnitt.

„Mit den Maßnahmen aus dem Herbst haben wir jetzt eine stabile Binderschicht. Die kommende Behandlung wird die Fahrbahndecke gut schützen. Dann brauchen wir in den nächsten 15 bis 20 Jahren keine größeren Maßnahmen durchzuführen“, sagt Carl Magnusson.

 

Straßen für die Mobilität von morgen

Instandhaltung, Ausbau und Modernisierung des Straßennetzes für die Mobilität von morgen ist das Thema des Pavement Preservation & Recycling Summit (PPRS), der vom 26. bis 28. März 2018 in Nizza stattfindet. Nynas nimmt am PPRS teil und freut sich auf Ihren Besuch an unserem Stand!

www.pprs2018.com

Wir freuen uns darauf, Sie auch auf folgenden Veranstaltungen zu treffen:

28. Februar bis 2. März 2018
Deutsche Asphalttage
Berchtesgaden, Deutschland
www.deutsche-asphalttage.de

14.–15. Juni 2018
E & E Event
Berlin, Deutschland
www.eeevent2018.org

26.–28. Juni 2018
Hillhead
Buxton, Großbritannien
www.hillhead.com

Sicherheit

Beachten, denken, handeln

Damit alle Mitarbeiter täglich unversehrt von der Arbeit nach Hause gehen können, muss jeder Einzelne persönliche Verantwortung übernehmen. Bitumen Matters hat die Spezialprodukte-Abteilung der Nynas Raffinerie in Eastham besucht.

Nachhaltigkeit

Effektive Lösung für weniger Wartungsaufwand

Jede Stadt oder Gemeinde hat mindestens einen Straßenabschnitt, der ständige Instandhaltung erfordert, oder eine Fahrbahn oder andere Fläche, die sich einfach nicht ordentlich reparieren lässt und deshalb ständig auf der Warteliste landet. Ein solches Beispiel ist die Kreuzung Pilsworth Road und Moss Hall Road in dem englischen Städtchen Rochdale.

Interview

Bitumen für intelligente Straßen

Im Rahmen seines ambitionierten Forschungsprogramms am IFSTTAR will Nicolas Hautière zeigen, wie sich die künftigen Straßen der 5. Generation umsetzen lassen.

Praxisbeispiel

Neue Straßen in Norwegen

Ab diesem Frühjahr bis Oktober 2019 wird NCC nicht weniger als 300.000 Tonnen Asphalt auf einem neuen Abschnitt der Autobahn entlang der Südküste von Norwegen ausbringen.

Notizen

Eine Straße, die so smart ist, dass Sie Ihr E-Auto laden kann.

Bloomberg über die Entwicklung von intelligenten Autobahnen in China.
Mehr unter: bloomberg.com


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.