Hohe Qualität bei niedriger Temperatur

Die Materialwahl für den Belag beeinflusst nicht nur die Lebensdauer einer Straße, sondern auch die Umwelt. Auch die Verarbeitungstemperatur der Asphaltmischung spielt eine Rolle.

Die schwedischen Strassenbauämter steigern bei Instandhaltungsarbeiten allmählich den Anteil von Warmmix- bzw. Niedrigtemperaturasphalt (NTA), um den nationalen Klimavorgaben für reduzierte Treibhausgas-Emissionen gerecht zu werden. Das Ziel für 2017 war, 20 % der geplanten Projekte, die sonst mit Heißasphalt realisiert worden wären, mit NTA zu bewerkstelligen.

Projektingenieur Carl Magnusson vom Zentralamt für das Verkehrswesen erklärt, dass Dalarna in Mittelschweden zu den Regionen gehört, die die größten Fortschritte erzielt haben.

„Derzeit kommt bei 90 % der typischen Heißasphaltprojekte in Dalarna NTA zur Anwendung“, erklärt er. „Das bedeutet eine Temperaturabsenkung von etwa 30 Grad gegenüber konventionellem Heißmischgut.“

Eines der Projekte mit NTA, das im Herbst dieses Jahres abgeschlossen wurde, ist eine 31 km lange Teilstrecke der E45 zwischen Johannisholm und Mora. Die durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke beträgt etwa 2.000 Fahrzeuge mit einem relativ hohen Anteil an Schwerlastverkehr.

Nachhaltige Wertschöpfung
ReSolution erleichtert Kunden von Nynas das Finden von Produkten und Lösungen, mit denen sie ihre eigene Performance nachhaltiger machen und die Wertschöpfung verbessern können. Mit unseren Produkten können unsere Kunden die Verarbeitungstemperatur senken, die Langlebigkeit erhöhen und/ oder Recyclingmaterial nutzen.

  

„Da auf diesem Abschnitt relativ starke Spurrinnenbildung vorhanden war, haben wir in zwei Stufen saniert. Zunächst führten wir überall Reparaturen durch, um eine ebene Oberfläche zu schaffen. Anschließend brachten wir eine komplette Asphaltbetondecke auf“, berichtet Mika Helin, Betriebsleiter beim Straßenbauer Lemminkäinen.

Der Verbrauch lag bei rund 90 kg Asphaltmix pro Quadratmeter, was einer Schichtstärke von 40 mm entspricht. Dank Verwendung von Nytherm 125, einem Bindemittel für NTA-Anwendungen, wurden die Asphalteigenschaften trotz niedrigerer Misch- und Walztemperaturen nicht beeinträchtigt.

„Um die Qualität zu gewährleisten, führten wir vor und während der Asphaltarbeiten Labortests durch“, berichtet Mika Helin. „So konnten wir bestätigen, dass auch bei abgesenkten Temperaturen keine merklichen Abweichungen in der Qualität auftraten. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Asphaltieren keine Dämpfe austreten.“

Die Verkehrsbehörde plant in den nächsten zwei Jahren eine Oberflächenbehandlung auf diesem Abschnitt.

„Mit den Maßnahmen aus dem Herbst haben wir jetzt eine stabile Binderschicht. Die kommende Behandlung wird die Fahrbahndecke gut schützen. Dann brauchen wir in den nächsten 15 bis 20 Jahren keine größeren Maßnahmen durchzuführen“, sagt Carl Magnusson.

 

Straßen für die Mobilität von morgen

Instandhaltung, Ausbau und Modernisierung des Straßennetzes für die Mobilität von morgen ist das Thema des Pavement Preservation & Recycling Summit (PPRS), der vom 26. bis 28. März 2018 in Nizza stattfindet. Nynas nimmt am PPRS teil und freut sich auf Ihren Besuch an unserem Stand!

www.pprs2018.com

Wir freuen uns darauf, Sie auch auf folgenden Veranstaltungen zu treffen:

28. Februar bis 2. März 2018
Deutsche Asphalttage
Berchtesgaden, Deutschland
www.deutsche-asphalttage.de

14.–15. Juni 2018
E & E Event
Berlin, Deutschland
www.eeevent2018.org

26.–28. Juni 2018
Hillhead
Buxton, Großbritannien
www.hillhead.com

Praxisbeispiel

Sokndal, Norwegen

In einer idyllischen Gegend in Südwestnorwegen, zwei Autostunden entfernt von der Ölmetropole Stavanger, ist im Sommer das Motorcenter Norway eröffnet worden.

Notizen

30 Jahre in Tallinn

Seine Aktivitätet in Estland nahm Nynas unmittelbar vor der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion 1991 auf. Der Umsatz war zunächst gering, doch nach dem Jahrtausendwechsel stiegen die Mengen dramatisch an.

Interview

Den Weg bahnen für Asphalt 4.0

Die Digitalisierung breitet sich aus in der Asphaltindustrie. Der jüngste Eurasphalt & Eurobitume (E&E) Congress fand in Juni ausschließlich in virtueller Form statt. Er verlief erfolgreich, doch beim kommenden E&E Event soll die persönliche Begegnung mit dem Fachpublikum wieder im Mittelpunkt stehen.

Praxisbeispiel

Frische Landebahn für die Staats- und Regierungschefs

Bei ihrer Zusammenarbeit bei der Erneuerung der Startbahn-, Rollbahnund Vorfeldflächen auf dem Cornwall Newquay Airport hatten Aggregate Industries und Nynas neben einem straffen Zeitplan auch große logistische Herausforderungen zu bewältigen. Dank ihrer guten Kooperation konnte das Projekt pünktlich und sicher landen.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.