30 Jahre in Tallinn

Seine Aktivitätet in Estland nahm Nynas unmittelbar vor der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion 1991 auf. Der Umsatz war zunächst gering, doch nach dem Jahrtausendwechsel stiegen die Mengen dramatisch an.

Dieses schnelle Wachstum ermöglichte Investitionen in Lageranlagen, darunter den größten Bitumentank in den baltischen Staaten, und eine erweiterte Entladeanlage. Ebenso wurde in neue Fabriken zur Herstellung von Emulsionen und polymermodifiziertem Bitumen (PMB) investiert.

„Auf der Grundlage des gesamten Knowhows von Nynas konnten wir über die Jahre einen Beitrag zu einem tieferen Verständnis für die Bitumenqualität und damit zur Entwicklung der estnischen Infrastruktur leisten“, sagt Indrek Tepp, Country Sales Manager „Und wir sind auch in Lettland und Litauen aktiv geworden.“

Das hat dazu geführt, dass sich das Straßennetz in der Region schrittweise in puncto Qualität und Sicherheit verbessert hat.

„Wir haben jetzt eine moderne, gut ausgestattete Straßenbauindustrie mit klaren Zielen für die Zukunft. Für Nynas geht es darum, diese Branche durch Lieferungen von hochwertigem Bitumen mit einer gleichmäßig hohen Lieferleistung zu unterstützen.“

Mit anderen Worten, es gab viel zu feiern, als das Personal von Nynas am 13. August in Tallinn aus Anlass des 30. Jahrestags zusammentraf.

Praxisbeispiel

Sokndal, Norwegen

In einer idyllischen Gegend in Südwestnorwegen, zwei Autostunden entfernt von der Ölmetropole Stavanger, ist im Sommer das Motorcenter Norway eröffnet worden.

Interview

Den Weg bahnen für Asphalt 4.0

Die Digitalisierung breitet sich aus in der Asphaltindustrie. Der jüngste Eurasphalt & Eurobitume (E&E) Congress fand in Juni ausschließlich in virtueller Form statt. Er verlief erfolgreich, doch beim kommenden E&E Event soll die persönliche Begegnung mit dem Fachpublikum wieder im Mittelpunkt stehen.

Praxisbeispiel

Frische Landebahn für die Staats- und Regierungschefs

Bei ihrer Zusammenarbeit bei der Erneuerung der Startbahn-, Rollbahnund Vorfeldflächen auf dem Cornwall Newquay Airport hatten Aggregate Industries und Nynas neben einem straffen Zeitplan auch große logistische Herausforderungen zu bewältigen. Dank ihrer guten Kooperation konnte das Projekt pünktlich und sicher landen.

Praxisbeispiel

Göteborg, Schweden

Die Älvsborg-Brücke überspannt die Mündung des Göta älv am Eingang von Göteborg und dem größten Hafen Skandinaviens. Die Brücke, die 1966 eingeweiht wurde, hat eine Gesamtlänge von 930 Meter und eine Spannweite von 418 Meter. Um die Funktionsbereitschaft zu garantieren und die Nutzungsdauer der Brücke zu verlängern, laufen seit 2019 umfangreiche Instandhaltungsarbeiten.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.