Die grüne Stadt

Ländliches Grün erobert unsere Städte. Klingt vielleicht ein wenig übertrieben, doch tatsächlich sind begrünte Hauswände und Dächer immer häufiger in der Stadt zu sehen.

Dächer, auf denen Moose, Fetthennen, Gräser und Kräuter wachsen, sind nicht nur eine farbenfrohe Abwechslung im Betondschungel, sondern haben einen positiven Effekt auf die Umwelt. Denn begrünte Dächer nehmen nicht nur Regenwasser auf, das dann wieder verdunstet, sondern dämpfen auch den Schall, sparen Energie, senken die Temperatur und reinigen die Luft. Eine Dachfläche von 10 m2, auf der Trockenpflanzen wachsen, absorbiert so viel Kohlendioxid wie ein Baum. Und dann ist da noch die Artenvielfalt. Begrünte Dächer ziehen Hummeln, Schmetterlinge und andere wertvolle Insekten an, nicht zuletzt Bienen, die so wichtig für die Bestäubung in Landwirtschaft, Gartenbau und Natur sind. Bitumenhaltige Membranen sind ideal, um Dächer und Gebäude vor dem Eindringen von Wasser und Wurzeln zu schützen.

Interview

A new refinery landscape

The overall impact of IMO 2020, Covid-19 and the closure of outdated refineries has increased the benefit of bitumen expertise and specialisation. The question is who will produce bitumen in the future?

Praxisbeispiel

Golden standard for the Slussen Bridge

The pavement system for a new bridge includes both asphalt and waterproofing. This makes major demands of quality awareness and the ability to coordinate different technologies.

Notizen

Nynas expertise highlighted

This year’s E&E Congress will feature presentations of a large number of technical articles, representing top-level expertise in current bitumen and asphalt technology. Experts from Nynas have contributed to several of these, in some cases as lead author. Dr Anna Steneholm, Group Specialist Toxicology, and Dr Ian Lancaster, UK Technical Manager, have also been selected to give oral presentations.

Forschung

The importance of interlayer bond coat application during pavement construction

With our collective duty to ensure sustainable and environmentally responsible solutions, it is more important than ever that the road construction industry strives to get things right first time and build structures to last. That implies new structures, as well as maintenance interventions, must be effectively designed and the installation must truly reflect that design.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.