IMO 2020 – Die Vorbereitungen

Die Internationale Seeschifffahrts-Organisation IMO hat beschlossen, die weltweit geltende Emissionsgrenze von 3,5 % Schwefeldioxid in Bunkerbrennstoffen ab Januar 2020 auf 0,5 % abzusenken.

Dadurch soll der Anteil der Schifffahrt an der globalen Luftverschmutzung von 5 % auf 1,4 % zurückgehen. Die Umstellung hat auch Folgen für Raffinerien und Bitumenhersteller weltweit.

Auf dem europäischen Bitumenmarkt werden sich die Auswirkungen möglicherweise in einem regionalen oder generellen Ungleichgewicht bei Angebot und Nachfrage, in der Verfügbarkeit bestimmter Bitumensorten, in den Transportkosten für Rohöl und Bitumen und in der Preisfestsetzung für Bitumen niederschlagen.

Im herbst 2018 führen wir Gespräche mit unseren Kunden, um die Sicht von Nynas auf diese Auswirkungen zu erläutern. Auch auf der Bitumen Matters-Microsite unter nynas.com/bitumenmatters sowie auf unseren Twitter- und LinkedIn- Kanälen werden wir Nachrichten zum Thema veröffentlichen. In der nächsten Ausgabe von Bitumen Matters erscheint ein längerer Artikel zu den langfristigen Auswirkungen der IMO 2020-Entscheidung auf den europäischen Bitumenmarkt.

Praxisbeispiel

Hessen, Deutschland

Während 2020 wurden Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (kurz DSK) als Griffigkeitsverbessernde Maßnahme auf Autobahnrampen quer durch Hessen eingesetzt. Die praktische Umsetzung musste aufgrund der hohen Verkehrszahlen, gerade im Rhein-Main-Gebiet, überwiegend in Nachtarbeit durchgeführt werden. Eine absolute Herausforderung für Mitarbeiter, Maschine und auch für die eingesetzten Baustoffe.

Praxisbeispiel

Straßennetz, Schweden

Immer häufiger beschweren sich Autofahrer über den Zustand der Straßen und verlangen eine bessere Instandhaltung, vor allem auf den weniger befahrenen Straßen. Und die Statistiken stützen sie. Die Kosten für Reparaturen, die mit dem schlechten Zustand von Straßen verbunden sind, nehmen rasch zu.

Sicherheit

Die Boil-over- Gefahr eindämmen

Es ist äußerst wichtig, dass der Fahrer vor dem Verladen immer darauf achtet, dass der Tank frei von Wasser oder wässrigen Produkten ist.

Nachhaltigkeit

Nynas invests for reliable production and reduced GHG emissions

Nynas is investing SEK 190 million to secure the supply of bitumen for the Nordic infrastructure. At the same time, carbon dioxide emissions can be reduced by 34%.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.