Schwungvolle Infrastruktur

Nynas leistet seit 1994 einen Beitrag zur Entwicklung der polnischen Infrastruktur.

Mit nahezu 40 Millionen Einwohnern ist Polen eine der großen Nationen in Europa. Die starke Wirtschaft des Landes hat die Grundlage für beträchtliche Investitionen in die Infrastruktur gebildet. Gegenwärtig zählt Polen zu den Ländern, die am stärksten in Bau und Instandhaltung von Straßen investieren.

Nynas leistet seit 1994 einen Beitrag zur Entwicklung der polnischen Infrastruktur. Das Bitumenlager befindet sich in der Hafenstadt Stettin. Die meisten Produkte kommen hier per Schiff aus Nynäshamn (Schweden) an. Von diesem Depot aus versorgt Nynas Kunden nicht nur in ganz Polen, sondern auch in Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und der Ukraine.

„Wir erwarten ein gesundes Wachstum vor allem bei polymermodifiziertem Bitumen (PMB)“, erklärt Grzegorz Sochanski, Geschäftsführer von Nynas Sp. z o.o. „Das polnische Klima mit kalten Wintern und heißen Sommern stellt eine große Belastung der Straßen dar. Daher zahlt es sich langfristig aus, PMB in der Deckschicht zu verwenden, auch wenn die Investitionskosten etwas höher sind.“

Sicherheit

Die Boil-over- Gefahr eindämmen

Es ist äußerst wichtig, dass der Fahrer vor dem Verladen immer darauf achtet, dass der Tank frei von Wasser oder wässrigen Produkten ist.

Nachhaltigkeit

Nynas invests for reliable production and reduced GHG emissions

Nynas is investing SEK 190 million to secure the supply of bitumen for the Nordic infrastructure. At the same time, carbon dioxide emissions can be reduced by 34%.

Interview

Der Weg zu einer neuen Mobilität

Eine internationale Vergleichsstudie hebt die Rolle der Straßenbauindustrie beim Umbau der Straßeninfrastruktur und der Entwicklung von neuen Mobilitätsformen hervor.

Notizen

Stopp – und volle Kraft voraus

Am 27. November 2020, nach 46 Tagen und 8.000 Arbeitsschritten ohne Unfälle und ohne jegliche COVID-19-Infektionen, wurde ein Turnaround auf der Raffinerie von Nynas in Harburg abgeschlossen.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.