E 18, Norwegen

Nach zwei arbeitsreichen Jahren ist das Bauunternehmen NCC mit der Asphaltierung eines 23 km langen Teilstücks der E 18 zwischen Arendal und Tvedestrand in Südnorwegen fertig.

Für den neuen Autobahnabschnitt hat NCC 300.000 Tonnen Asphalt in einer Stärke von 200 mm eingebaut, von denen 45 mm auf die Deckschicht entfallen. Das Projekt ist der wohl größte Straßenbauauftrag aller Zeiten in Skandinavien.

Nynas hat das gesamte Bitumen für die Fahrbahn geliefert, insgesamt rund 15.000 Tonnen aus dem Depot in Drammen. Gut 2.500 Tonnen davon waren Nypol 86, ein polymermodifiziertes Bindemittel (PMB) mit hohem Verformungswiderstand.

Eine der größten Herausforderungen für NCC war der Einbau solch großer Mengen in relativ kurzer Zeit. Doch laut District Manager Sigve Andersen war die Logistik perfekt organisiert.

„Dank frühzeitiger Planung und eines ständigen Austauschs mit Nynas, dem Spediteur Iveland und weiteren Akteuren konnten wir das Projekt rechtzeitig zum Erfolg führen“, sagt Andersen.

Interview

Planung für die Zukunft

Die Bauindustrie verlangt einen neuen Infrastrukturplan für Dänemark. Viele Großprojekte, von denen Dänemark und Europa gleichermaßen profitieren, hängen davon ab. Anders Hundahl erklärt die Zusammenhänge.

Praxisbeispiel

Storstrøm-Brücke, Dänemark

Der dänische Staat baut eine neue Storstrøm- Brücke zwischen Seeland und Falster. Die Brücke wird Teil der Eisenbahnanbindung zum geplanten Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Dänemark und Deutschland. Die 3,8 km lange Brücke wird rund 560 Mio. EUR kosten und soll 2022 eröffnet werden.

Forschung

Weniger Spurrinnenbildung

Dank eines neuen Vorhersageinstruments für die Verformung von Asphalt kann Nynasdie Vorteile von polymermodifiziertem Bitumen (PMB) in Asphaltbelägen nachweisen.Weniger bleibende Verformung ist gleich weniger Instandsetzung.

Praxisbeispiel

PMB hebt ab

Skanska hat große Teile der Startbahn am Flughafen Göteborg- Landvetter instandgesetzt. Bitumen Matters war dabei und durfte eine Nacht intensiver Arbeiten mit hoher Schlagzahl beobachten.

Notizen

Die Qualität hinkt hinterher

Roberto Crotti, World Economic Forum (WEF), über den Ausbau der europäischen Straßennetze.

Interview über Infrastruktur und Wettbewerbsfähigkeit


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.