Frische Landebahn für die Staats- und Regierungschefs

Bei ihrer Zusammenarbeit bei der Erneuerung der Startbahn-, Rollbahnund Vorfeldflächen auf dem Cornwall Newquay Airport hatten Aggregate Industries und Nynas neben einem straffen Zeitplan auch große logistische Herausforderungen zu bewältigen. Dank ihrer guten Kooperation konnte das Projekt pünktlich und sicher landen.

Als im Juni 2021 die führenden Staatsund Regierungschefs der Welt zum 47. G7- Gipfel nach Cornwall einflogen, landeten sie auf einer Landebahn, die erneuert werden musste, um die strengen militärischen Spezifikationen zu erfüllen. Der Baustoffspezialist Aggregate Industrie hat dafür seinen DIO49 Splittmastixasphalt (SMA) geliefert, der mit Nypol 77 Bitumen von Nynas hergestellt wird.

Die Erneuerungsarbeiten am Flughafen Newquay in Cornwall waren vor dem G7-Gipfel mit 7,8 Millionen GBP von der britischen Regierung gefördert worden, nachdem ein Bericht der örtlichen Verwaltung zum Schluss gekommen war, dass der Flughafen nicht den Anforderungen der Flugzeugtypen entsprach, die zum Gipfel hier landen sollten.

Aggregate Industries, das von Cormac Solutions Ltd. beauftragt worden war, stellte den DIO49 Splittmastixasphalt bereit, der für die Anforderungen von militärischer Infrastruktur ausgelegt ist. Der Spezialasphalt wurde genutzt, um die Vorfeld- und Rollbahnflächen des Flughafens sowie die Seiten- und Zugangsstraßen zu verbessern.

Neben zahlreichen logistischen Herausforderungen hatte das Projekt auch mit einem ungewöhnlich knappen Zeitrahmen zu kämpfen. Da das Unternehmen seit 2012 diesen anspruchsvollen Flughafenasphalt nicht mehr hergestellt hatte, musste eine Reihe von Misch- und Kaltzugabeversuchen durchgeführt werden, bevor das Produkt formuliert und im F&E-Labor des Unternehmens getestet werden konnte. Ein solcher Prozess erfordert normalerweise etwa acht Wochen, doch da die Zeit davonlief, musste die Genehmigung in weniger als zwei Wochen erteilt werden.

„Wir mussten auch eine größere Menge in einer kürzeren Zeit als normal liefern“, sagt Julian Gwyn-Jones, Manager im Werk Melbur von Aggregate Industries, der den reibungslosen Ablauf des Prozesses überwachte.

Eine zusätzliche Herausforderung war, dass der Flughafen nach einjähriger Schließung in Folge der Corona-Pandemie genau an dem Tag wieder eröffnet wurde, als Aggregate Industries mit der Lieferung von Asphalt auf die Baustelle begann. Um diese Situation zu bewältigen und sicherzustellen, dass das Projekt nach Plan umgesetzt wird, musste Gwyn-Jones dafür sorgen, dass auf der Baustelle jeden Tag genau die richtige Menge Material zur Verfügung stand. Dafür musste ein enger Kontakt mit den Lieferanten aufrechterhalten werden. Und von besonderer Bedeutung war die gute Zusammenarbeit mit Nynas.

„Wir hatten auf der Baustelle nur einen sehr kleinen Bitumentank zur Verfügung“, erklärt Gwyn-Jones. „Das bedeutete, dass die Lieferungen sehr genau sein mussten, was Mengen und Zeitpunkte anging.“

Um den Projektfortschritt im Zeitplan zu halten, musste Nynas häufig bis zu drei Tankladungen pro Tag liefern. Eine Woche mit ungeplanten Nacharbeiten erhöhte den Druck zusätzlich. Ob Tag oder Nacht – Nynas lieferte rund 410 Tonnen Nypol 77, zumeist in Ladungen von 20 Tonnen. Dass die Baustelle rund 500 Kilometer von der Raffinerie entfernt lag, machte die Sache noch komplizierter.

Doch durch enge Zusammenarbeit konnten Aggregate Industries und Nynas dafür sorgen, dass die Bitumenlieferungen über sechs Wochen lang mit den Arbeiten auf dem Flughafen Schritt halten konnten. Der Flughafen wurde pünktlich zur Ankunft der Politiker und ihrer jeweiligen Entourage fertig. Der Erfolg des Projekts ist ein klares Zeugnis für die gute Kommunikation zwischen den beteiligten Unternehmen.

„Der Service von Nynas war immer sehr gut und dieses Projekt zeigt, was durch gute Zusammenarbeit erreicht werden kann“, sagt Gwyn-Jones.

Notizen

Bitumen to focus on core European markets

The world is changing at a rapid pace, and Nynas is now taking strategic steps to strengthen its competitiveness in core markets. Nynas will create a business footprint focusing on customers in the naphthenics and bitumen market in Europe, and significantly improve efficiency to deliver a competitive customer experience. Furthermore, Nynas will focus on four strategic sustainability areas: product development, environment and climate change, health and safety as well as people and society.

Sicherheit

Appreciated Safety Day in Norway

To minimise the risk of accidents and injuries when loading and unloading bitumen, Nynas holds annual driver meetings.

Interview

Brains of Nynas: Sarah Badley

Sarah Badley works as Bitumen Sales Manager, covering the North of England, but is also responsible for the Nynas Bitumen Customer Service Centre in the UK. She joined Nynas in 2014, having spent many years working in the motor industry with brands including Porsche, Mercedes-Benz and BMW. Find out what's on her mind.

Notizen

Natürliches Bitumen im Turm zu Babel

Durch Spektroskopie, Mikrotomographie und Rasterelektronenmikroskopie konnten Forscher nachweisen, dass die Ziegel bei diesem mächtigen Turm mit natürlichem Bitumen verbunden waren.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.