Ikonische Abdichtung

In der Nähe der Wirtschaftsmetropole Zwolle im Osten der Niederlande betreibt das innovative Unternehmen Bitufa Waterproofing BV die Produktionsanlage Wapenveld, zu der auch ein Labor und eine Forschungsabteilung gehören. Die Produktion konzentriert sich auf Bitumen-Membrane, die zum Beispiel für die Abdichtung von Gebäuden, Kellern und Dächern verwendet werden. Flexobit, das bekannteste Produkt von Bitufa, enthält ausschließlich SBS und Bitumen und wurde an Betriebe in der Bauindustrie in mehr als 20 Ländern verkauft. So wurde Flexobit beispielsweise zur Abdichtung des berühmten Hotels Atlantis in Dubai verwendet.

SBS (Styrol-Butadien-Styrol) ist ein thermoplastisches Elastomer mit ausgezeichneter Haltbarkeit und Alterungsbeständigkeit, wenn es mit Bitumen vermischt ist. Weil Flexobit eine bituminöse Membran ohne Füllstoff oder Trägersubstanz ist – die die meisten anderen Hersteller dazu mischen –, lässt sich die Membran sicher und einfach zum Beispiel um Ecken oder Pfahlköpfe mit einer festen Haftkraft auch auf rauen Oberflächen verlegen.

Für eine optimale Funktionsfähigkeit der Abdichtungsmembran und deren Beständigkeit über eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren ist es ausschlaggebend, dass das Bitumen eine einheitlich hohe Qualität aufweist. Nynas beliefert Bitufa bereits seit über 40 Jahren mit Bitumen – gegenwärtig mit Nytop 210. In Verbindung mit Polymeren bietet dies eine gute Elastizität bei hohen und niedrigen Temperaturen, eine hohe Verbindungsfestigkeit und verbesserte Kühleigenschaften.

Bitufa hat jüngst eine neue Produktionsanlage für Dachbaustoffe eröffnet, die Abfälle als Rohmaterial verwendet – ein großer, nachhaltiger Schritt hin zu einer Kreislaufwirtschaft.

Praxisbeispiel

Sokndal, Norwegen

In einer idyllischen Gegend in Südwestnorwegen, zwei Autostunden entfernt von der Ölmetropole Stavanger, ist im Sommer das Motorcenter Norway eröffnet worden.

Notizen

30 Jahre in Tallinn

Seine Aktivitätet in Estland nahm Nynas unmittelbar vor der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion 1991 auf. Der Umsatz war zunächst gering, doch nach dem Jahrtausendwechsel stiegen die Mengen dramatisch an.

Interview

Den Weg bahnen für Asphalt 4.0

Die Digitalisierung breitet sich aus in der Asphaltindustrie. Der jüngste Eurasphalt & Eurobitume (E&E) Congress fand in Juni ausschließlich in virtueller Form statt. Er verlief erfolgreich, doch beim kommenden E&E Event soll die persönliche Begegnung mit dem Fachpublikum wieder im Mittelpunkt stehen.

Praxisbeispiel

Frische Landebahn für die Staats- und Regierungschefs

Bei ihrer Zusammenarbeit bei der Erneuerung der Startbahn-, Rollbahnund Vorfeldflächen auf dem Cornwall Newquay Airport hatten Aggregate Industries und Nynas neben einem straffen Zeitplan auch große logistische Herausforderungen zu bewältigen. Dank ihrer guten Kooperation konnte das Projekt pünktlich und sicher landen.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.