Mobiler Kaltasphalt

Eine Kooperation zwischen Nynas und dem Betonmischanlagenhersteller Armcon führte zur erfolgreichen Entwicklung eines mobilen Asphaltfertigers, der Kaltasphalt für Reparaturen und Instandhaltungen liefert.

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit stellte Armcon eine Sonderversion seiner marktführenden Mischanlagen vor, die speziell für die Herstellung von Kaltasphalt aus Splittmaterial und Bitumenemulsion von Nynas ausgelegt wurde.

Der Barnsley Metropolitan Borough Council im südlichen Yorkshire ist die erste Straßenbaubehörde Großbritanniens, die die Anlage einsetzt. Wichtige Vorteile bestehen darin, dass die öffentlichen Straßenbauer Ausbesserungen genau nach Bedarf vornehmen können, dass das Material einfach zu handhaben und einzubauen ist und dass es auch über längere Zeiträume gelagert werden kann.

Gegenüber großen Maschinen für Heißasphalt erlaubt der mobile Asphaltfertiger deutlich mehr Flexibilität bei Ausbesserungen, was wiederum Kosten spart. Der Armcon Fertiger kann Kaltasphalt auf kontinuierlicher Basis produzieren, der dann eingelagert und von den Straßenbauteams nach Bedarf verbaut werden kann. Damit ist die Instandhaltungsabteilung in Barnsley völlig autark und nicht mehr auf die Lieferungen von externen Lieferanten angewiesen.

Die Straßenbaubehörde setzt den Kaltasphalt derzeit für Fußwegreparaturen ein und plant, ihn in Zukunft auch zur Ausbesserung von Fahrbahnen zu verwenden.

Interview

Bessere Straßen = Mehr Wettbewerbsfähigkeit

Ausbau und Instandhaltung der Straßennetze sind wirkungsvolle Maßnahmen für Länder, die ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern wollen. Roberto Crotti vom World Economic Forum erklärt warum.

Sicherheit

Einen kühlen Kopf bewahren

Bitumen wird bei hohen Temperaturen verarbeitet. Deshalb werden wichtige Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um das Verbrennungsrisiko zu minimieren.

Forschung

Reine Rheologie

Eine neu entwickelte Methode zur Erforschung der Rheologievon Bitumen und Bindemitteln bei niedrigen Temperaturenscheint vielversprechend. Hilde Soenen erklärt, warum.

Sicherheit

Sicherheitsüberprüfung im Asphaltwerk

Nynas besucht eines der Asphaltwerke des skandinavischen Baukonzerns NCC in der Nähe des Stockholmer Flughafens Arlanda.

Notizen

Die Qualität hinkt hinterher

Roberto Crotti, World Economic Forum (WEF), über den Ausbau der europäischen Straßennetze.

Interview über Infrastruktur und Wettbewerbsfähigkeit


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.