Norwegens neue Superbrücke

Die Hålogalandbrücke entsteht 300 km nördlich des Polarkreises und überquert einen Fjord nahe der Stadt Narvik in Nordnorwegen.

Mit einer freien Spannweite von 1.145 m wird sie bei der Eröffnung im Sommer 2018 eine der längsten Hängebrücken Europas sein.

Bei einer Gesamtlänge von 1.533 m und einer Fahrbahnbreite von 18 m benötigt diese Superbrücke eine beträchtliche Menge an Spezialasphalt. Der Fahrbahnbelag wird ab dem Frühjahr 2018 in zwei separaten Baulosen eingebaut. Eines enthält die beiden Viadukte mit einer Gesamtlänge von 400 m und Betonoberfläche, das andere den Fahrbahnbelag für das Hängebrückenfeld aus Stahl.

„Hier sind zwei sehr unterschiedliche Rezepturen und Performance-Methoden erforderlich“, weiß Erik Sundet von dem beratenden Ingenieurbüro Cowi. „Für die Betonoberflächen benötigen wir zwei Schichten PMB A34 (80 mm), während die Stahloberfläche den Einbau einer wasserfesten Schicht (80 mm) erfordert.“

Notizen

Bitumen to focus on core European markets

The world is changing at a rapid pace, and Nynas is now taking strategic steps to strengthen its competitiveness in core markets. Nynas will create a business footprint focusing on customers in the naphthenics and bitumen market in Europe, and significantly improve efficiency to deliver a competitive customer experience. Furthermore, Nynas will focus on four strategic sustainability areas: product development, environment and climate change, health and safety as well as people and society.

Sicherheit

Appreciated Safety Day in Norway

To minimise the risk of accidents and injuries when loading and unloading bitumen, Nynas holds annual driver meetings.

Interview

Brains of Nynas: Sarah Badley

Sarah Badley works as Bitumen Sales Manager, covering the North of England, but is also responsible for the Nynas Bitumen Customer Service Centre in the UK. She joined Nynas in 2014, having spent many years working in the motor industry with brands including Porsche, Mercedes-Benz and BMW. Find out what's on her mind.

Notizen

Natürliches Bitumen im Turm zu Babel

Durch Spektroskopie, Mikrotomographie und Rasterelektronenmikroskopie konnten Forscher nachweisen, dass die Ziegel bei diesem mächtigen Turm mit natürlichem Bitumen verbunden waren.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.