Porsgrunn, Norwegen

Der globale norwegische Industriekonzern Yara International setzt als erster weltweit ein vollständig elektrisch betriebenes Containerschiff im kommerziellen Betrieb ein. Um den Übergang vom Land- zum Seetransport zu fördern, werden die Kaianlagen in Porsgrunn ausgebaut.

Das batteriebetriebene Schiff mit einer Kapazität von 7 MWh wird Düngemittel von der Fabrik in Porsgrunn in die südnorwegischen Häfen Brevik und Larvik befördern.

Durch den Einsatz des emissionsfreien Schiffes kann Yara mindestens 40.000 Fahrten mit Diesel-Lkw vermeiden, was bedeutende Vorteile bei Sicherheit und NOx- und CO2-Emissionen bringt.

Um den Übergang vom Land- zum Seetransport zu fördern, werden die Kaianlagen in Porsgrunn ausgebaut. Die Asphaltarbeiten werden von Peab Asfalt im Namen des Generalunternehmers NRC ausgeführt.

In Anbetracht der großen statischen und dynamischen Belastungen, die in einem Hafen auftreten, entschied sich Peab Asfalt für die Verwendung von Nynas Endura Z3, einem steifen, stark modifizierten Bindemittel, das eine hohe Verformungsbeständigkeit bietet.

Notizen

30 Jahre in Tallinn

Seine Aktivitätet in Estland nahm Nynas unmittelbar vor der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion 1991 auf. Der Umsatz war zunächst gering, doch nach dem Jahrtausendwechsel stiegen die Mengen dramatisch an.

Interview

Den Weg bahnen für Asphalt 4.0

Die Digitalisierung breitet sich aus in der Asphaltindustrie. Der jüngste Eurasphalt & Eurobitume (E&E) Congress fand in Juni ausschließlich in virtueller Form statt. Er verlief erfolgreich, doch beim kommenden E&E Event soll die persönliche Begegnung mit dem Fachpublikum wieder im Mittelpunkt stehen.

Praxisbeispiel

Frische Landebahn für die Staats- und Regierungschefs

Bei ihrer Zusammenarbeit bei der Erneuerung der Startbahn-, Rollbahnund Vorfeldflächen auf dem Cornwall Newquay Airport hatten Aggregate Industries und Nynas neben einem straffen Zeitplan auch große logistische Herausforderungen zu bewältigen. Dank ihrer guten Kooperation konnte das Projekt pünktlich und sicher landen.

Praxisbeispiel

Göteborg, Schweden

Die Älvsborg-Brücke überspannt die Mündung des Göta älv am Eingang von Göteborg und dem größten Hafen Skandinaviens. Die Brücke, die 1966 eingeweiht wurde, hat eine Gesamtlänge von 930 Meter und eine Spannweite von 418 Meter. Um die Funktionsbereitschaft zu garantieren und die Nutzungsdauer der Brücke zu verlängern, laufen seit 2019 umfangreiche Instandhaltungsarbeiten.

Notizen

Alle zentralen Akteure arbeiten zusammen

Katri Eskola, Expertin für Straßeninstandhaltung Finnische Straßenbaubehörde

Debatte: Die COVID-19-Pandemie


Abonnieren Sie!

Bitumen Matters anfordern.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.