10 Schritte zu sicheren Lieferungen von Bitumen

Um das Ziel zu erfüllen, dass sich bei der Arbeit niemand verletzt, müssen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Verantwortung für die Sicherheit übernehmen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte.

1. Seien Sie sicherheitsbewusst: Beobachten, denken und handeln Sie.
2. Tragen Sie immer die erforderliche Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
3. Machen Sie sich mit den Positionen der Notfallausrüstung vertraut (Feuerlöscher, Notstoppschalter, Notduschen, Hauptabsperrventil).
4. Sorgen Sie dafür, dass alle Personen mindestens 6 m vom Einfüllbetrieb ferngehalten werden (Sicherheitsbereich).
5. Der Fahrer muss die ganze Zeit während der Anlieferung am Not-Aus-Schalter bereitstehen.
6. Der Fahrer muss die ganze Zeit während des Einfüllens am Hauptabsperrventil bereitstehen.
7. Alle Ventile, Kappen, Abdeckungen und Schlösser überprüfen und schließen.
8. Den Lieferort sauber hinterlassen.
9. Lieferunterlagen ausfüllen und unterschreiben.
10. Melden Sie alle Defekte oder Probleme zuerst dem Kunden, dann Ihrer Nynas Kontaktperson.

Praxisbeispiel

Brückenbauer

Der Bau einer neuen Brücke beinhaltet erhebliche Investitionen, strenge Qualitätsanforderungen und eine effiziente Koordinierung der technischen Fachdisziplinen.

Praxisbeispiel

Norwegens neue Superbrücke

Die Hålogalandbrücke entsteht 300 km nördlich des Polarkreises und überquert einen Fjord nahe der Stadt Narvik in Nordnorwegen.

Praxisbeispiel

Mobiler Kaltasphalt

Eine Kooperation zwischen Nynas und dem Betonmischanlagenhersteller Armcon führte zur erfolgreichen Entwicklung eines mobilen Asphaltfertigers, der Kaltasphalt für Reparaturen und Instandhaltungen liefert.

Forschung

Aufgedeckte Strukturen

Mit einer hochentwickelten Analysemethode entschlüsseln Forscher von Nynas die chemische Struktur von Bitumen. Dr. Xiaohu Lu erläutert, wie TOF-SIMS zur Analyse der Oberflächenstruktur von Bitumen genutzt wird.

Notizen

Investitionslücken von über 20 Prozent.

In einem Bericht des Global Infrastructure Hub der G20-Staaten heißt es, dass Europa im Zeitraum 2016 bis 2040 seine Investitionen in das Straßennetz um rund 1.000 Milliarden US-Dollar anheben muss.
Mehr unter: gihub.org


Abonnieren Sie!

Abonnieren Sie die Print-Version von Bitumen Matters.

Klicken Sie hier, um das Magazin auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch zu erhalten.