Sicherheitsnachrichten

  1. Produkte
  2. News & Events
  3. Baustellenberichte
  4. Knowledge tank
  5. Unser Angebot
  6. Sicherheit
  7. Branchenverbände
Sicherheit

13.09.2018 18:13

Beachten, denken, handeln

Damit alle Mitarbeiter täglich unversehrt von der Arbeit nach Hause gehen können, muss jeder Einzelne persönliche Verantwortung übernehmen. Bitumen Matters hat die Spezialprodukte-Abteilung der Nynas Rafinerie in Eastham besucht. Artikel aus Bitumen Matters - Nr. 2 2018

Die raffinerie Eastham befindet sich im Nordwesten Englands und umfasst auch eine Anlage für Spezialprodukte, in der Nynas polymermodiziertes Bitumen und Bitumenemulsionen herstellt. Der Betrieb läuft rund um die Uhr, und Sicherheit wird großgeschrieben. 
„Rund um die Anlage gibt es eine Vielzahl von Gefahrenquellen“, berichtet James Reid, Operations Manager bei Nynas UK. „Dazu gehören heiße Produkte, Behälter und Rohre, schädliche Chemikalien, Fahrzeuge, Arbeiten in der Höhe, Lärm, Arbeit von Hand und rotierende Maschinen.“

Um unfälle zu vermeiden, gibt es klare Vorschriften, die alle Mitarbeiter beachten und einhalten müssen. 
„Bei Nynas gilt der wichtige Grundsatz, Beachten, denken, handeln‘ – und das immer. Zudem müssen alle Arbeitsverfahren und Risikobewertungen eingehalten werden, einschließlich des Tragens der korrekten persönlichen Schutzausrüstung (PSA).“ 

Die langfristige Ausrichtung auf Sicherheit hat gute Ergebnisse gezeigt. Seit 2011 wurde die Zahl der Unfälle mit Personenschäden drastisch gesenkt. 
Als feste Komponente im Arbeitsschutz gilt das Melden von Beinahe-Unfällen. 
Denn werden diese gemeldet, können Risikofaktoren frühzeitig erkannt und dadurch Verletzungen vermieden werden. 
„In den letzten Jahren ist der Anteil der Beinahe-Unfälle deutlich gestiegen“, berichtet James Reid. „Es ist wichtig, jeden Vorfall zu melden, damit das Team die Dinge in Zukunft besser machen kann.“ 

Der arbeitsschutz ist ein fortlaufender Prozess. Ein sicherer Arbeitsplatz erfordert viel Initiative und ein konstant hohes Sicherheitsbewusstsein bei allen Mitarbeitern. 
„Das Special-Products-Team konzentriert sich auf die kontinuierliche Stärkung des Risikobewusstseins. Wir erreichen das durch den Austausch von Erfahrungen und tägliche Gespräche über das Thema Sicherheit in unseren Produktionsmeetings, durch einen anhaltenden Fokus auf die Meldung von Beinahe-Unfällen und indem wir unsere Arbeitsverfahren auf Praxistauglichkeit prüfen“, so James Reid. 

James Reid, UK Operations Manager, sagt, dass der starke Fokus auf die Sicherheit trotz vermehrter Herstellung von Spezialprodukten in Eastham erhalten bleibt. 

Weiterführende Literatur

Die Boil-over-Gefahr eindämmen

Wenn Wasser in kontakt mit heißem Bitumen kommt, entsteht eine starke Reaktion. Wenn das Wasser auf die Temperatur des Bitumens erhitzt wird, verdampft es und dehnt sich aus.

Mehr erfahren Die Boil-over-Gefahr eindämmen

Verantwortung für unsere Produkte und deren Auswirkungen

Es ist ein generelles Ziel von Nynas, die Auswirkungen seiner Produkte auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt zu minimieren. Eine Schlüsselrolle hierbei spielt Product HSE.

Mehr erfahren Verantwortung für unsere Produkte und deren Auswirkungen

Sicherheit geht vor

„Sicher nach Hause gehen“ lautete das Thema des Sicherheitstags bei Aggregate Industries.

Mehr erfahren Sicherheit geht vor